Informationen der Gelben Liste ®

Diphtherie-Adsorbat-Impfstoff Behring für Erwachsene Amp. z. i.m. Inj.


Kombipräparat Diphtherie-Impfstoff
Chiron Behring

--------------------------------------------------------------------------------

Zusammensetzung:
1 Impfdosis (0,5ml) enth.: Diphtherie-Toxoid, adsorbiert mind. 2 I.E. Hilfsst.: Aluminiumhydroxid, Natriumtimerfonat. 0,025mg Formaldehyd < 0,0005mg, Salze, Wasser f. Inj.-Zwecke.
Anwendung:
Aktive Immunisierung geg. Diphtherie für Kdr. ab Beginn 6. Lebensj., Jugendl. u. Erw.
Gegenanzeigen:
Nach akuter behandlungsbedürftiger Erkrank. frühestens 2 Wo. nach Genesung. Komplikationen b. früheren Impfung bis zu Klärung d. Ursache. Keine weit. Impf. b. früher nach Diphtherie-Impfung beobachteten vorübergeh. Thrombozytopenien od. neurolog. Reakt.
Schwangerschaft:
Schwangere sollten vorzugsweise im 2. od. 3. Trim. gegen Diphtherie geimpft werden, sofern kein ausreichender Impfschutz vorhanden ist. Dies gilt insbes. vor Reisen in Epidemieländer u. b. Verdacht auf Exposition.
Nebenwirkungen:
Lok. Nebenw. a.d. Impfstelle, wie vorübergeh. Rötung, Schwellung u. Schmerzen, gelegentl. m. Anschwellung d. regionalen Lymphknoten, werden beobachtet (bevorzugt b. hyperimmunisierten Pers.). Sehr selt. Ausbildung eines Granuloms, ausnahmsweise auch m. Neig. zur Serombildung. Selt. Allgemeinreakt., wie Kopfschmerzen, Kreislaufreakt., Schweißausbrüche, Schüttelfrost, Fieber, Muskel- u. Gelenkbeschw. sowie gastrointest. Beschw. u. allerg. Reaktionen. Fälle v. kurzzeitigen Exanthemen. In Einzelf. Erkrank. d. zentralen od. peripheren Nervensystems, einschließl. aufsteigender Lähmungen, im zeitl. Zusammenhang m.d. Impf. Über Thrombozytopenien sowie allerg. Erkrank. d. Niere, verbunden m. vorübergehender Proteinurie in zeitl. Nähe zur Impf. liegen Beobachtungen vor.
Wechselwirkungen:
B. Immundefizienz kann der Impferfolg eingeschr. od. in Frage gestellt sein. Zeitabstände zu and. Impfungen sind nicht erforderl.
Hinweise:
B. versehentl. intravasaler Gabe: Schockgefahr! Sofortmaßnahmen in Abhängigk. v. Schweregrad.
Dosierung:
Grundimmunisierung: 2x0,5ml im Abstand v. 4-6 Wo. Nach etwa 6 bis 12 Mon. 3. Impfung m. 0,5ml zur Vervollständ. d. Grundimm. Auffrischungen: Alle 10J., ggf. m. Td-Impfstoff. Nach vollständ. Grundimm. sollte im Expositionsfall sofort eine Auffrischimpf. m. 0,5ml od. ggf. m. Td-Impfstoff vorgenommen werden. Das gleiche gilt nach Grundimm. m. einem Komb.-Impfst. m. Diphtherie-Komponente. Bei versäumter Auffrischung mußnicht gänzlich neu begonnen werden, jede Impfung zählt !


Erstellt am 13.10.2014 - ©2002 DRTM/MTTS