Informationen der Gelben Liste ®

Fachinfo-Service

M-M-RVax®
Rp (Chiron Behring)
Trockensubstanz + Lösungsmittel zur i.m. oder s.c. Injektion
Zus.: 0,5 ml (1 Dosis) enth.: abgeschwächtes Masern-Virus, 1000 GKID50 Stamm More attenuated Enders, attenuiertes Mumps-Virus, 20 000 GKID50 Stamm Jeryl-Lynn (beide vermehrt in Hühnerfibroblasten-Zellkulturen), abgeschwächtes Röteln-Virus, 1000 GKID50 Stamm Wistar RA 27/3 (vermehrt in humanen diploiden Zellkulturen (HDC)).
weit. Bestandteile: Hydrolysierte Gelatine, Salze, Zucker, Peptide, Phenolrot, Neomycinsulfat max. 0,03 mg, Humanalbumin.

Anw.: Aktive Immunisierung gegen Masern, Mumps u. Röteln, nach vollendetem 14. Lebensmonat, Jugendl. u. Erw. (Nach STIKO-Empfehlung April/97 kann die Erstimpfung bereits zw. 12. und 15. Leb.monat erfolgen.).
Gegenanz.: I 7
Schwang.: Kontraind. Gr 5. Eine versehentliche Impfung in der Schwangerschaft ist im allg. kein Grund für eine Interruptio.
Nebenw.: I 7. Gelegentl.: Schwaches masernähnliches Exanthem meist in der 2. Wo. nach Impfung, nicht generalisiert. In Einzelf.: Otitis media. Selten: Mumpsähnliche Erkrankungen mit verkürzter Inkubationszeit. Vorübergehende Arthralgien od. Arthritiden sowie Myalgien, Lymphknotenschwellungen, rötelnähnliche Exantheme wurden beobachtet. Die Häufigkeit von Gelenkaffektionen nimmt mit dem Alter der Impflinge zu. Arthritiden und Gelenkergüsse sind äußerst selten. In Einzelf.: Schmerzhafte Hodenschwellung. Selten: Neurologische Komplikationen wie Fieberkrämpfe und flüchtige Gangunsicherheiten. In Einzelf.: über Thrombozytopenie, Purpura, Erythema exsudativum multiforme, Pankreatitis, Meningoenzephalitis, Myelitis, Neuritis und Guillain-Barré-Syndrom im zeitl. Zusammenhang mit der Impfung mögl.
Wechselw.: I 7. Gleichz. Gabe od. Mindestabst. von 4 Wo. zu and. Lebendimpfst., kein Abst. z. Typhuslebendimpf., Mindestabst. z. Impf. geg. Varizellen von 4 Wo.
Hinw.: Transport in Kühlkette!
Dos.: 1 x 0,5 ml i.m. oder s.c.
Lag.: Verfalldatum! Lagerungshinweis!

1 Fl. Trockensubstanz für 1 Impfdosis + Lösungsmittel für 1 Impfdosis
(FB - ) 75,59
5 Fl. Trockensubstanz für je 1 Impfdosis + 5 Fl. Lösungsmittel für je 1 Impfdosis
(FB - ) 344,03
20 Fl. Trockensubstanz für je 1 Impfdosis + 20 Fl. Lösungsmittel für je 1 Impfdosis
(FB - ) 1265,21


Erstellt am 13.10.2014 - ©2002 DRTM/MTTS