Informationen der Gelben Liste ®

Acel-P Lederle® Susp. zur i.m. Injekt.



Kombipräparat Pertussis, gereinigtes Antigen
Lederle


--------------------------------------------------------------------------------

Zusammensetzung:
-Susp. zur i.m. Injekt.: 1 Impfdos. (0,5ml) Susp. enth.: adsorbierte inaktivierte azelluläre Pertussisfraktionen 300 Hämagglutinations-Einheiten. Die Pertussisfraktionen enth. ca. 41µg (aber nicht mehr als 60 µg) Pertussis-Antigene mit ca. 35,9µg (86%) filamentösem Hämagglutinin (FHA), ca. 2,9µg (8%) Pertussis-Toxoid (PT), ca. 1,6µg (4%) 69 kilodalton (69 kd) äußeres Membranprotein, ca. 0,7µg (2%) Fimbriae Typ 2. Hilfsst.: Thiomersal 50µg, Aluminiumgel (Aluminiumhydroxid, Aluminiumphosphat), Phosphat gepufferte Natriumchloridlösung.
Anwendung:
Aktive Immunisierung geg. Pertussis bei Kdr. ab dem 15. Lebensmon. bis zum 6. Lebensj. Zur 4. Impfung (Abschluß d. Grundimmunisierung) bei Kdr. ab dem 15. Lebensmon., d. bereits eine od. mehrere Impfungen mit einem Ganzkeimimpfstoff geg. Pertussis erhalten haben.
Gegenanzeigen:
Akut Erkrankte. Rekonvaleszente. Inkubierte. Chron. Infektionen. Prim. u. sek. Immundefekte (z.B. Antikörpermangelsyndrom, Immunsuppression, Strahlentherapie, Leukämie). Neurolog. Erkrank., Krampfleiden.
Anwendungsbeschränkungen:
Nur bei Kdr. ab dem 15. Lebensmon. bis zum 6. Lebensj. einsetzen. Nicht i.v. inj.!
Nebenwirkungen:
Lokalreakt. (Rötungen, Schwell., Schm.). Allgemeinreakt. (z.B. Kopfschm., Temperaturerhöh., Krankheitsgefühl). Allerg. Reakt. (selten). Krämpfe.
Wechselwirkungen:
Immunsuppressiva: Beeinträchtigung d. Impferfolges.
Hinweise:
Die gleichz. Anw. mit Lebendimpfstoffen, inaktivierten Impfstoffen u. Immunglobulinen ist mögl., wenn d. Inj. kontralateral simultan erfolgt.
Dosierung:
Susp. zur i.m. Injekt. - Nur bei Kdrn. ab dem 15. Lebensmon. bis zum vollendeten 6. Lebensj. (6. Geburtstag) einsetzen. A) Grundimmunisierung m. 4 Inj. (4x1 Dosis) zuvor nicht geg. Pertussis geimpfter Kdr. 3 Inj. im Abstand v. mind. 4 bis höchstens (jeweils) 10 Wo. 1 Inj. ungefähr 1J. n.d. 3. Impfdosis. B) Vervollständigung der Grundimmunisierung b. Kdrn. ab dem 15. Lebensmon., die bereits eine od. mehrere Impf. m. einem Ganzkeimimpfstoff erh. haben, entspr. dem unter A beschriebenen Impfschema. C) Auffrischimpfung: 1 Inj. im Vorschulalter (4.-6. Lebensj.) f. Kdr., die bereits im Säuglingsalter eine vollständige Grundimmunisierung erhalten haben. Die Impfungen können ggf. gleichz. m. anderen Impfungen (z.B. Diphtherie, Tetanus, Hib, Masern, Mumps, Röteln) kontralateral verabr. werden.


Erstellt am 13.10.2014 - ©2002 DRTM/MTTS