Informationen der Gelben Liste ®

Inflexal® S 2000/2001


Kombipräparat Influenza, gereinigtes Antigen
NIDDApharm
-------------------------------------------------------------------------------
Zusammensetzung:
1 Impfdosis 0,5ml enth.: Hämagglutinin u. Neuraminidase verschiedener Influenza-Stämme, deren jeweilige Zusammensetzung den Empfehlungen der WHO entspricht. Weit. Bestandteile: Kaliumchlorid, Kaliumdihydrogenphosphat, Dinatriumhydrogenphosphat 2H2O, Natriumchlorid, Calciumchlorid·2H2O, Magnesiumchlorid·6H2O, Thiomersal, Wasser f. Inj.-Zwecke. Rückstände von: Natriumdesoxycholat, Formaldehyd, Cetyltrimethylammoniumbromid, Natriumcitrat. Möglicherw. in Spuren enth.: Saccharose, Polysorbat 80, Gentamicinsulfat, Hydrocortison, Tylosintartrat.
Anwendung:
Vorbeug. der Influenza, insbes. b. Pat. m. einem erhöhten Risiko an Komplikat. b. Erkrank.
Gegenanzeigen:
Überempfindlichk. geg. Eier, Hühnerprotein. Fieber.
Schwangerschaft:
B. Risikogruppen, strenge Nutzen-Risiko-Abwäg.
Nebenwirkungen:
Lokal: Rötung, Schwellung, Schmerzen, Ekchymose, Induration. Systemisch: Fieber, Unwohlsein, Schüttelfrost, Müdigk., Arthralgie. Neuralgie, Parästhesie, Krämpfe, transistor. Thrombozytopenie. Allerg. Reakt., die nur in sehr selt. Fällen zum Schock führen, mögl. Sehr selt. Vaskulitis in Verbindung m. e. Nierenbeeinflussung mögl. Selt. Enzephalomyelitis, Neuritis, Guillain-Barré-Syndr. mögl.
Wechselwirkungen:
Kann m. and. Impfstoffen gleichz. an versch. Extremitäten verabreicht werden (Nebenw. können sich verstärken). Die Immunolog. Reakt. kann abgeschwächt werden, wenn d. Pat. m. Immunsuppresiva behandelt wird. Falsch positive Ergebnisse v. serolog. Untersuchungen mögl.
Dosierung:
Erw. u. Kdr. > 35 Mo.: 1 Impfdosis. Kdr. v. 6-35 Mo.: ½ Impfdosis. Weit. Info. s. Gebrauchs-, Fachinfo.


--------------------------------------------------------------------------------
© 1997-2001 by MediMedia GmbH - www.gelbe-liste.de


Erstellt am 13.10.2014 - ©2002 DRTM/MTTS