Enterobiasis

verbreitung erreger inkubationszeit präpatenz
patenz symptomatik übertragung diagnostik
therapie prophylaxe komplikationen meldepflicht



Synonym(a)

Oxyuriasis, Madenwurm-Infektion

Englischer Begriff: Enterobiasis

Erreger

Enterobius vermicularis ist ein darmparasitärer Fadenwurm des Menschen.

Verbreitung

Weltweit

Übertragung

Fäkal-orale Übertragung, kontaminierte Lebensmittel

Inkubationszeit

1-6 Wochen

Patenz

1 Monat

Präpatenz

3 Monate-mehrere Jahre (Selbstinfektion)

Symptomatik

Perianaler Pruritus, Diarrhoe, nervöse Störungen. Bei starkem Befall Tenesmen, Nausea.

Komplikationen

Superinfektion, Appendizitis, bei Frauen kann es zum Befall von Harnblase und Vagina kommen.

Prognose

Unter Therapie gut

Diagnostik

Blut: Eosinophilie
Stuhl: Weiße Würmer sind auf dem Stuhl aufgelagert, perianaler Abstrich, perianales Abklatschpräparat mit Tesafilm
Parsitologie: Der Nachweis von Oxyuren im Stuhl weist eine geringe Sensitivität auf.

Differentialdiagnose

Haemorrhoiden, Candida-Infektion, Diabetes mellitus, Proktitis, Strongyloidiasis, Taenia saginata

Therapie

Die Gabe einer Einzeldosis von Mebendazol, Albendazol, Pyrvinium von Pyrantel ist in der Regel kurativ. Nach 2-3 Wochen wird eine zweite Gabe empfohlen, um solche Stadien zu erfassen, die sich bei der ersten Gabe im Larvenstadium befanden, oder als Eier abgelegt waren.

Prophylaxe

Persönliche Hygiene mit sorgfältiger Reinigung der Wäsche (95°C) sowie gründliches Händewaschen mit Seife vor dem Essen beugt einer erneuten Infektion vor.


Erstellt am 12.5.2015 - ©2002 DRTM/MTTS