Chagas-Krankheit

verbreitung erreger inkubationszeit präpatenz
patenz symptomatik übertragung diagnostik
therapie prophylaxe komplikationen meldepflicht



Synonym(a)

Südamerikanische Trypanosomiasis, Südamerikanische Schlafkrankheit

Englischer Begriff: Chagas disease, South-American Trypanosomiasis

Erreger

Trypanosoma cruzi

Vektor: Raubwanzen der Gattungen Triatoma, Rhodnius und Panstrongylus

Verbreitung

Vor allem in ländlichen Gebieten mit schwacher Sozialstruktur (Lehmhütten) in Mittel- und Südamerika

Übertragung

Durch Einreiben von erregerhaltigem Kot in die Haut oder Schleimhaut, insbesondere im Bereich der Augen oder infolge von Juckreiz und Kratzen an der Einstichstelle der Raubwanze

Inkubationszeit

2 Tage bis 4 Wochen

Präpatenz

5 Tage

Patenz

Bei chronischem Krankheitsverlauf mehrere Jahre

Symptomatik

Akutes Stadium: An der Eintrittsstelle entzündliche Schwellung, subcutaner Knoten (Chagom), ödem des Augenlides (Romaņa-Zeichen) und lokale Lymphknotenschwellung. Im weiteren Verlauf unregelmäßiges Fieber bei Parasitaemie, Tachykardie, Hypotonie, generalisierte Lymphadenitis, Hepatosplenomegalie und Myocarditis.

Komplikationen

Megaoesophagus und / oder Megacolon infolge toxischer Schädigung des Plexus. In Südamerika ist die Chagas-Krankheit häufigste Ursache einer inflammatorischen dilatativen Kardiomyopathie.

Prognose

Die Letalität beträgt ohne Therapie etwa 10%, bei Kleinkindern bis zu 50%

Diagnostik in der akuten Phase: Blut: Direkter Nachweis im Ausstrich oder im Dicken Tropfen, bei fehlendem Nachweis Konzentrationsmethode von Stout oder Silikonmethode von Rohwedder
Biopsie: Material aus der quergestreiften Muskulatur, evtl. Herzmuskel

Diagnostik in der chronischen Phase: Blut: Komplementbindungsreaktion nach Guerreiro-Machado, Haemagglutinationstest, Immunfluoreszenztest, Latextest

Therapie

Akutes Stadium: Nifurtimox oder Benznidazol
Chronisches Stadium: Symptomatisch, chirurgisch

CAVE: Corticosteroide induzieren Exacerbation!

Prophylaxe

Hygienische Wohnverhältnisse


Erstellt am 12.5.2015 - ©2002 DRTM/MTTS