Dirofilariose

verbreitung erreger inkubationszeit präpatenz
patenz symptomatik übertragung diagnostik
therapie prophylaxe komplikationen meldepflicht



Erreger

Dirofilaria immitis, Dirofilaria tenuis, Dirofilaria repens.

Verbreitung

Weltweit, auch in den Tropen und Subtropen.

Übertragung

Infektiöse Larven beim Stich durch bestimmte Moskitoarten.

Inkubationszeit

Dirofilaria immitis: 3 - 9 Monate.
Dirofilaria tenuis, Dirofilaria repens: unbekannt.

Präpatenz

Dirofilaria immitis: 7 - 9 Monate (Hund).
Dirofilaria tenuis, Dirofilaria repens: unbekannt.

Patenz

Dirofilaria immitis: über 5 Jahre (Hund).
Dirofilaria tenuis, Dirofilaria repens: Unbekannt.

Symptomatik

Pulmonale Dirofilariose (Dirofilaria immitis): Fieber, Husten, blutig tingiertem Auswurf. Lungeninfarkt.
Subkutane und okuläre Dirofilariose (Dirofilaria tenuis, Dirofilaria repens): . Wandernde Schwellungen mit Entzündung und Juckreiz. Abszesse, Granulome. Augenbefall.

Diagnostik

Wurmidentifizierung, z.B. im Biopsat. In der Regel keine Mikrofilarien nachweisbar. Rundherde (Rö-Thorax) bei pulmonaler Form.

Therapie

Chirurgische Wurmentfernung. Sonst medikamentöse Therapie mit Diethylcarbamazin oder Ivermectin.


Erstellt am 12.5.2015 - ©2002 DRTM/MTTS