Isosporiasis, Kokzidiose

verbreitung erreger inkubationszeit präpatenz
patenz symptomatik übertragung diagnostik
therapie prophylaxe komplikationen meldepflicht


Synonym(a)

Isosporiasis , Kokzidiose

Erreger

Isospora belli.

Verbreitung

Weltweit, vorwiegend in den Tropen.

Übertragung

Orale Aufnahme sporulierter Oocysten mit fäkal verunreinigten Nahrungsmitteln oder Trinkwasser. Infektiösen Formen überdauern lange.

Inkubationszeit

(2-) 7 - 11 (-13) Tage.

Präpatenz

7 - 9 Tage.

Patenz

2 - 6 Wochen - 1-2 Jahre (Immunsuppression).

Symptomatik

Verlauf abhängig vom Immunstatus.
Immunkompetente: Selbstlimitierender Verlauf mit Appetitlosigkeit, Übelkeit, Erbrechen, Diarrhoe, Enterokolitis mit Fieber und Schüttelfrost.
Immunsupprimierte: Verlauf schwer und langanhaltend mit Steatorrhoe (Fettmalabsorption), starken Flüssigkeitsverlusten, krampfartige Abdominalschmerzen, Gewichtsreduktion und schließlich Kachexie.

Diagnostik

Nachweis von Oocysten im Stuhl, auch histologisch mit einer Dünndarmbiopsie. Im Blutbild evtl. leichte Eosinophilie.

Therapie

Trimethoprim & Sulfamethoxazol, Pyrimethamin & Sulfadiazin, Nitrofurantoin, Metronidazol.


Erstellt am 12.5.2015 - ©2002 DRTM/MTTS